Förderung gemäß EEG

aktuelle Vergütungssätze:

siehe:

Bundesnetzagentur

Gesamtausbau nach EEG geförderter PV-Anlagen

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht nach § 20a Abs. 2 Nr. 2 EEG die Summe der installierten Leistung aller geförderten PV-Anlagen, die am

letzten Tag des jeweils vorangegangenen Kalendermonats im Geltungsbereich des EEG installiert waren:

Zum 31. Juli 2013 beträgt dieser Wert 34.499 MWp.

Der Wert setzt sich für den Zeitraum vom 1. Januar 2009 bis 31. Juli 2013 gemäß § 20a Abs. 2 Nr. 2a EEG aus der Summe der installierten Leistung der bisher veröffentlichten Zahlen aus dem PV-Meldeverfahren der Bundesnetzagentur zusammen.

Dieser Teilwert beträgt 28.379 MWp.

Für den ergänzenden Teilwert für PV-Anlagen, die gemäß § 20a Abs. 2 Nr. 2b EEG vor dem 1. Januar 2009 in Betrieb genommen worden sind, werden die der Bundesnetzagentur vorliegenden Daten der Übertragungsnetzbetreiber des Abrechnungsjahres 2009 bezüglich der installierten Leistung der PV-Anlagen zu Grunde gelegt.

Dieser Teilwert beträgt 6.120 MWp.

Die Bundesnetzagentur wird die hier benannte Summe der installierten Leistung aller geförderten Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie im Geltungsbereich des EEG, gemäß § 20a Abs. 2 Nr. 2 EEG im Hinblick auf die historischen Werte in den kommenden Monaten noch eingehender analysieren. Nach erfolgter Detailprüfung insbesondere im Hinblick auf etwaige Überschneidungen oder die fehlende Berücksichtigung von PV-Anlagen wegen der notwendigen Verwendung unterschiedlicher Datenquellen (Daten der Übertragungsnetzbetreiber und Daten aus dem PV-Meldeverfahren der Bundesnetzagentur) wird die Bundesnetzagentur – falls dies erforderlich sein sollte – eine Korrektur der historischen Zahlenbasis im Einvernehmen mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie vornehmen.

nach oben

 

EEG-Vergütungssätze für PV-Anlagen

Die Bundesnetzagentur veröffentlicht nach § 20a Abs. 3 EEG quartalsweise die Summe der installierten Leistung aller geförderten PV-Anlagen, die zur Ermittlung und Veröffentlichung der für das Folgequartal geltenden Vergütungssätze für PV-Anlagen nach § 32 EEG dienen. Dabei werden Korrekturmeldungen zu bereits veröffentlichten Monatswerten berücksichtigt.

Summe der geförderten PV-Anlagen, die nach dem 30. Juni 2012 und vor dem 1. Juli 2013 registriert wurden (§ 20a Abs. 3 Nr. 4EEG):

Dieser Wert beträgt 4.989,764 MWp.

Die nachfolgende Tabelle enthält die diesem Wert zugrundeliegenden, teilweise korrigierten Monatswerte sowie die für das Folgequartal geltenden Vergütungssätze für PV-Anlagen.

EEG-Vergütungssätze August bis Oktober 2013 (xls, 57 KB)

Die formale Veröffentlichung der Vergütungssätze erfolgt nach § 20b Abs. 10 EEG im Bundesanzeiger.

Zur Information werden unter dem folgenden Link zudem die von der Bundesnetzagentur in der Vergangenheit ermittelten Degressionssätze für PV-Anlagen, welche auch im Bundesanzeiger veröffentlicht wurden, bereit gestellt.

Archiv der Bestimmung von Degressions- und Vergütungsätzen der Vergangenheit

Quelle: Bundesnetzagentur

 

vereinbaren Sie einen Termin oder kontaktieren Sie uns